Schlösser Oberes Marecchiatal

Schlösser Oberes Marecchiatal

Die Schlösser des Oberen Marecchiatals im Hinterland von Rimini. Touren und Führungen, um die mittelalterlichen Orte wie San Leo, Sant'Agata Feltria, Petrella Guidi, Maiolo, Talamello zu entdecken.

Schlösser Oberes Marecchiatal - Touren Provinz Rimini

Die Strecke zwischen den Burgen des Oberen Marecchiatals zeichnet sich im Vergleich zu den anderen durch eine großartige Vorzüglichkeit aus: der Besuch von San Leo, eine der schönsten und bekanntesten mittelalterlichen Städte Italiens. Die anderen Ortschaften, die wir auf dieser Seite vorstellen, befinden sich in nur kurzer Entfernung zu San Leo, an den Hängen rechts und links des Marecchiatals, in der Nähe der Stadt Novafeltria.

Rocca di San LeoFestung und Altstadt San Leo

Der Besuch von San Leo ist ein großartiges, faszinierendes und beeindruckendes Erlebnis. Die Stadt erhebt sich auf dem Gipfel eines imposanten Felsvorsprungs und erscheint seinen Besuchern wie eine uneinnehmbare Festung, die ihre Charakteristika des Mittelalters und der Renaissance perfekt bewahrt hat. Nicht jeder weiß, dass San Leo im 10. Jahrhundert wegen der unglaublich starken Befestigungsanlagen von Berengar II. als Hauptstadt seines Königreichs Italien ausgewählt wurde.

In der Höhe über dem bewohnten Zentrum der Stadt ragt die Festung empor. Sie gehört zu den schönsten des Renaissancestils, die sich in Italien erhalten haben. Der bereits seit dem Hochmittelalter bestehende Bau wurde im Laufe des 15. Jahrhunderts von Federico von Montefeltro Herzog von Urbino umgebaut. Um diese Arbeiten zu realisieren, rief Federico einen der größten Militärarchitekten jener Zeit, den genialen Seneser Francesco di Giorgio Martini zu sich. Während des Besuchs auf der Festung entdeckt man die verschiedenen Höfe der Anlage und kann einen herrlichen Spaziergang entlang des Schutzwalls mit einem wunderschönen Ausblick genießen. Die weitläufigen Innenräume beherbergen eine Ausstellung von antiken Waffen und anderen antiken Objekten. Zudem kann man die berühmte Zelle von Cagliostro, Magier, Freimaurer und Alchimist des 18. Jahrhunderts besichtigen.

Unverzichtbare Etappe des Ausflugs nach San Leo ist ein Besuch der Altstadt, in der sich Sehenswürdigkeiten befinden, die noch bedeutender als die gewaltige Festung sind. Auf der Piazza Dante kann man die bezaubernde Pfarrei  aus dem Hochmittelalter, den Dom aus dem 12. Jahrhunderts und den schönen Palazzo Mediceo bewundern. In der Pfarrei befindet sich das berühmte Ziborium des Herzogs Orso, das durch eine Inschrift ins weit entfernte 9. Jahrhundert datiert wird.

Rocca Fregoso Sant'Agata FeltriaBurg Fregoso Sant’Agata Feltria

Wenn man San Leo verlässt, muss man den Fluss Marecchia überqueren, um nach Sant’Agata Feltria, eine weitere mittelalterliche Stadt, die von einer prächtigen Festung dominiert wird, zu gelangen. Die Burg Fregoso in Sant’Agata, erhielt wie die Festung von San Leo, ihre faszinierenden heutigen Formen durch die von Federico von Montefeltro in Auftrag gegebenen Renovierungsarbeiten.

Ihr Besuch, abgesehen vom unvergleichlichen Ausblick, kann zur Entdeckung neuer Gegenden führen, unter denen eine Kapelle, die im 16. Jahrhundert mit Fresken ausgestattet wurde, zu nennen ist. Außerdem gibt es in der Anlage ein interessantes historisches Museum.


Petrella Guidi panorama dall'altoPetrella Guidi, Talamello und Maiolo

Petrella Guidi und Talamello sind zwei Ortschaften, die auf den Hügeln, die direkt an das Marecchiatal grenzen und nur wenig entfernt von Novafeltria liegen. Es sind keine Burgen im eigentlichen Sinn, aber ihr Besuch wird wegen des „Festungs“-Charakters der Anlage empfohlen.

Talamello erhebt sich steil über Novafeltria und bietet, von seiner charmanten Altstadt aus, atemberaubende Panoramen. Petrella Guidi zeichnet sich hingegen dadurch aus, dass er einer der besterhaltenen mittelalterlichen Orte der Romagna ist, der noch seine ursprüngliche Form bewahrt hat. Klein und übersichtlich ist er wahrhaftig ein kleines Juwel, das leider nicht in allen Touristenführern der Umgebung angezeigt wird.

Als letzten Ort, abermals den Marecchia überquerend, schlagen wir einen Besuch der Burgruine von Maiolo vor. Es handelt sich um einen Ausflug, der jedoch nur den Liebhabern von Wanderungen empfohlen wird, die sich nicht vor einigen Schwierigkeiten durch Steigungen und Spaziergängen durch Wälder fürchten. Maiolo war einst eine der bedeutendsten Festungen der Umgebung. Eines Nachts im Mai des 18. Jahrhunderts stürzte sie zusammen. Heute sind von der Burg zwei große Türme stehengeblieben, von welchen man einen wirklich außergewöhnlichen Ausblick genießen kann. 
empfohlene Hotels in Rimini
Hotel Q
Rimini - Marina Centro
***Sup
Carlton Beach
Rimini
***
Ambienthotels Peru'
Rimini - Marina Centr
***
Hotel El Cid Campeador
Torre Pedrera
***
Hotel Dei Platani
Miramare
***
Hotel Vernel
Marebello
***
Hotel Oceanic
Bellariva
***
Hotel Due Mari
Rimini
****
Hotel Ervill
Marebello
***
Ambienthotels Villa Adriatica
Rimini - Marina Centro
****
Hotel Gambrinus
Marebello
***
Hotel Blumen
Viserba
***
Beliebteste Lokalitäten
Rep. San Marino
Geographische Suche
Wetter in der Romagna
NEWSLETTER
Meldet euch bei unserem Newsletter an, um Last Minute- und Urlaubsangebote zu erhalten!
Banner disponibile